Karin Hangartner

meine Passion

Am 31.07.1964 wurde ich in Öhningen, Kreis Konstanz ( D ) geboren. Seit 1989 lebe ich in Basel. Im Jahr 2001 machte ich mich selbstständig und führe seitdem meine eigene Praxis.

Nach langjähriger Tätigkeit als Physiotherapeutin im Bereich Orthopädie, Rheumatologie und Schmerzbehandlung wollte ich mich ganzheitlicher weiterbilden und lernte so ZEN - Shiatsu kennen. Inspiriert durch das buddhistische Gedankengut, begann mein eigener ZEN - Weg im Lassalle Haus in Bad Schönbrunn. ZEN - Meditation ist seitdem ein wichtiger Bestandteil meines Lebens.

Bei den Shiatsu- Behandlungen von Patienten mit chronischer Schmerzsymptomatik entwickelte sich über die Jahre eine ganz eigene Behandlungstechnik. Als ich im Kiental an einer Shiatsufortbildung von Akinobo und Kyoko Kishi teilnahm, fand ich im Seiki Soho, das er praktizierte, eine Entsprechung. Seine Freiheit im Denken und seine ganz eigene Weiterentwicklung des Shiatsus beeindruckten mich sehr. Seither sind meine Shiatsubehandlungen stark geprägt vom Seiki Soho.

Nachdem ich das Buch „Visionssuche“ von Meredith Little und Steven Foster gelesen hatte, wurde eine Sehnsucht in mir geweckt, längere Zeit in der Natur zu verbringen und mich meiner Angst vor der Nacht im Freien zu stellen. Im Juli 2005 machte ich eine Visionssuche in den Hochvogesen. Vier Tage alleine und fastend in der Natur, nahm ich die Erde als lebendigen Organismus wahr und bekam Einblicke in die Pflanzenwelt als allumfassendes, ineinanderverflochtenes System. Seitdem begleitet mich der Schamanismus. In meiner Arbeit findet er u.a. in Trommelgruppen, Frauenkraftkreisen und Jahreszeitenritualen Ausdruck.

Meine persönliche Beschäftigung mit den Planetenbewegungen fand seinen Höhepunkt in der Astrologieausbildung. Das prozesshafte Sein mit den aktuellen Planetenbewegungen (Transite) fasziniert mich sehr. Meine Begeisterung fliesst in die astrologischen Gespräche, welche ich anbiete. In der Verknüpfung von Astrologie und Schamanismus können Planetenenergien auch selbst erfahren werden.

Mein grosses Anliegen ist es über das Bekannte hinauszugehen, das Alte zu würdigen und neue Räume zu erschliessen. Ich arbeite gerne mit Frauen und unterstütze sie dabei Zugang zu ihrer Kraft, Schönheit und ihrem schöpferischen Potenzial zu finden. Als Kraftquelle nährt mich die Schönheit der Natur, die Magie des Augenblicks, der Zugang zu tief in unserem Inneren liegenden, intuitiven Wissen sowie die Freude am eigenen,schöpferischen Ausdruck.

iam

DAS WEBEN DES NETZES
Aus diesem kunstvoll gewobenem Netz aus Wissen,Technik, Intuition, Erfahrung und Verbindung zum Grossen Ganzen, gilt es nun den für dich passenden Faden auszuwählen.

Fortbildungen & Inspirationen
iam